Anfrageformular

Rechnungsdaten


* Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns sehr wichtig. Die von Ihnen angegebenen Daten werden ausschließlich von der Mühlenbruch Stinnes GmbH & Co. KG für die Beantwortung Ihrer Anfrage verwendet. Eine Nutzung zu anderen Zwecke oder eine Übermittlung an Dritte findet nicht statt, solange Sie uns vorher nicht Ihre explizite Einwilligung gegeben haben. Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie unserer Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten zu.

Diesel

Unseren Kunden bieten wir auch die Versorgung mit Diesel an. Wir beliefern Industrie- und Gewerbebetriebe, Speditionen, Baustellen und Landwirtschaft.

Lassen Sie sich persönlich beraten: 0421/420 071

Bei uns erhalten Sie:
gruener-haken-kl Persönliche Beratung
gruener-haken-kl Faire und günstige Preise
gruener-haken-kl Unabhängige Qualitätskontrollen
gruener-haken-kl Wunschtermin

 

Wissenswertes zum Diesel:

Was ist Diesel?

In der Produktnorm DIN EN 590 werden die wesentlichen Qualitätsmerkmale von Diesel beschrieben. Diesel ist wie Heizöl EL ebenfalls ein Mitteldestillat. Die wesentlichen Unterschiede zwischen Heizöl EL und Diesel liegen in den Einsatzbedingungen. Diesel wird in dem Kraftstofftank eines Fahrzeuges gelagert, Heizöl EL hingegen befindet sich in fest installierten Lagertanks im frostfreien Bereich. Aus diesem Grunde ist Diesel weitaus größeren Temperaturschwankungen ausgesetzt.

Unterschiedlich ist auch die Verbrennung von Heizöl EL und Diesel. Das Luft-/ Brennstoffgemisch wird in einem Kessel über eine Flamme oder einen Funken entzündet. Im motorischen Bereich erfolgt die Zündung über die Verdichtung und die daraus resultierende Erwärmung des Gemisches und eine anschließende Selbstentzündung.

In der Produktnorm für Diesel (DIN EN 590) wird dem Rechnung getragen, indem die Kälteeigenschaften anders definiert worden sind und die Zündwilligkeit des Kraftstoffes über den Cetanindex und Cetanzahl zusätzlich gefordert wird.

Eigenschaften von Diesel

Dichte

Das temperaturabhängige Verhältnis der Masse zum Volumen, bezogen auf eine Temperatur von 15 °C, angegeben in g/ml, kg/l oder kg/m³.

DIN: max. 860,0 kg/m³

DIN: min. 820,0 kg/m³

Im Unterschied zu Heizöl EL wird bei Diesel nicht nur eine maximale, sondern auch die minimale Dichte gefordert. Diesel muss im Winter wesentlich geringeren Temperaturen ausgesetzt werden können als Heizöl EL. Um diese Kälteeigenschaften zu erreichen, wird Diesel in der Raffinerie häufig kältefesteres Kerosin zugesetzt, welches eine geringere Dichte hat.

Neben der Umrechnung von Volumen in der Masse für zoll- und steuerrechtliche Zwecke spiegelt sich in der Dichte das jeweilige Kohlenstoff/Wasserstoff- (C/H) Verhältnis eines Brennstoffes wider bzw. gibt Anhaltspunkte für die Struktur der in ihm enthaltenen Kohlenwasserstoffe. Die Dichte ist zudem ein Kriterium für das Brennverhalten eines Öles und stellt seine potentielle Tendenz zur Rußbildung dar.

Flammpunkt

Der Flammpunkt wird bei Dieselkraftstoff in gleicher Weise wie beim Heizöl EL festgelegt:

DIN: über 55 °C


Viskosität

Die Viskosität beschreibt das Verhalten einer Flüssigkeit beim Fließen. Zähflüssig sind Stoffe mit einer hohen Viskosität, dünnflüssig nennt man Flüssigkeiten mit einem geringen Wert für diese Stoffeigenschaft. Sie ist wie die Dichte eine temperaturabhängige Größe; die Angabe erfolgt in mm²/s bei 40 °C. Früher war die Einheit cSt üblich, die zahlenmäßig identisch ist.

DIN: max. 4,50 mm²/s

DIN: min. 2,00 mm²/s

Abweichend zur Produktnorm für Heizöl EL wird in der DIN EN 590 die Viskosität bei 40 °C angegeben. Eine Viskosität von 6,00 mm²/s bei 20 °C, wie sie bei Heizöl EL gefordert wird, entspricht 3,8 mm²/s bei 40 °C. Bei Diesel ist demnach eine höhere maximale Viskosität zulässig und es wird zum die minimale Viskosität festgelegt. Diesel hat meist eine geringere Dichte als Heizöl. Damit korreliert eine geringere Viskosität und die Notwendigkeit die Untergrenze festzulegen.

Die Strömungseigenschaften des Diesels in Rohrleitungen und auch die Zerstäubungsgüte der Einspritzdüse wird wesentlich durch die Viskosität bestimmt. Somit stellt sie – neben der Dichte – auch ein Maß für das Brennverhalten dar.

 Siedeverlauf

Mit Hilfe einer Destillation (Verdampfung und anschließende Kondensation) wird der Siedeverlauf einer Flüssigkeit bestimmt. Die aufgefangenen Volumenanteile werden zusammen mit der entsprechenden Temperatur gemessen und aufgezeichnet. Da die unterschiedlichen Kohlenwasserstoffe, die im Diesel enthalten sind, spezifische Siedepunkte haben, gibt der Siedeverlauf Aufschluss über die Mengenverteilung der großen unterschiedlich großen Kohlenwasserstoffmoleküle im Produkt.

Insbesondere für die steuerrechtliche Klassifizierung (Abgrenzung von Mitteldestillaten zu Kerosin einerseits und Schweröl anderseits) werden die Destillatmengen bei 250 °C (max. 65 Vol.-%) und 350 °C (min. 85 VOL.-%) benötigt. Zusätzlich zum Heizöl EL wird bei dem Dieselkraftstoff das verdampfte Volumen bei 370 °C mit mindestens 95 % festgelegt. Die schweren Komponenten verursachen in der motorischen Verbrennung Ablagerungen, die zu Betriebsstörungen führen können.

Für die Anwendung sind der Siedebeginn, das Siedeende besonders wichtig. Aus einer gleichmäßigen Siedekurve lässt sich die Gleichmäßigkeit der Kohlenwasserstoffverteilung erkennen, die für eine optimale Verbrennung des Diesels von Bedeutung ist.

Cloudpoint

Der CP (wörtlich übersetzt: Wolken-Punkt) ist die Temperatur, bei der ein blankes, flüssiges Produkt unter festgelegten Prüfbedingungen durch die Ausscheidung von Paraffinkristallen trüb oder wolkig wird.

DIN: max. +3 °C

Mühlenbruch Stinnes GmbH & Co. KG

Osterholzer Möhlendamm 42

28325 Bremen

Tel.: +49 421 420 071

Fax: +49 421 400 588

kontakt@muehlenbruch-stinnes.de

Bürozeiten: 08:00 - 17:00 Uhr, Mo. - Fr.

Heizoel 24 Stunden Muehlenbruch Stinnes in Bremen - RAL qualitaetsgeprüfter Energiehandel
Das RAL-Gütezeichen Energiehandel
bescheinigt uns mit unangekündigten Kontrollen den ordnungsgemäßen Zustand der Abgabesysteme unseres Fuhrparks und unserer betrieblichen Abläufe.
Verlassen Sie sich auf die geprüfte Qualität von Mühlenbruch Stinnes.